Home / Fan-Block / Alles für den Glubb / Ich bin wieder da und bring einen Derby 3er mit

Ich bin wieder da und bring einen Derby 3er mit

Ich melde mich endlich zurück aus der Versenkung. Meine Abwesenheit hat viele Gründe, über die ich nicht sprechen möchte aber jetzt bin ich ja wieder da, um die Welt mit meinen Motzereien zu beglücken.

Ich fahre noch immer zu jedem Spiel und meine große Klappe habe ich auch nicht eingebüßt – also alles beim Alten.

Das gefühlte 20ste Jahr in der 2. Liga sieht ja für unseren ruhmreichen Glubb gar nicht mal so schlecht aus. Aus dem „Pokal ist nur 1x im Jahr“ können wir nun schon ein „2 x im Jahr“ machen. Mal sehen, ob wir auch noch ein drittes Mal ran dürfen. Eigentlich wäre es ja auch nach 10 Jahren Zeit für den nächsten Pokalsieg. Europa war schon geil und ich glaube, niemand hätte was dagegen, erneut so eine Tour zu machen. Aber gut, lassen wir das Träumen und stellen wir uns der Realität.

8 Spieltage inklusive Englischer Woche liegen inzwischen hinter uns. Unser Glubb steht derzeit mit 16 Punkten auf Rang 2. Der Glubberer an sich spricht ja inzwischen jedes Jahr vom Aufstieg und ich persönlich bin der Meinung, dass wir es diese Saison tatsächlich wieder packen. Im Prinzip ist die Liga mehr oder minder ausgeglichen und es gibt keine wirklichen „Brocken“, die es zu bezwingen gilt und so, wie die Mannschaft momentan drauf ist, ist der Aufstieg nicht nur reine Illusion sondern kann endlich wieder in Angriff genommen werden. Ich muss gestehen, von Michael Köllner war ich absolut nicht begeistert aber ich lerne auch dazu und habe meine Meinung ihm gegenüber geändert. Er scheint an die Jungs heran zukommen und wird wohl auch respektiert. Das spiegelt sich ja auch an der Leistung des Teams und der Freude am Spiel. Man merkt, in Nämberch liegt etwas in der Luft. Der Geist des Aufstiegs? Der Hunger der jungen Wilden? Man weiß es nicht aber es macht auf jeden Fall Bock auf mehr.

Ich schreib jetzt nicht über jedes Spiel, das schon gelaufen ist aber ich muss schon sagen, die Brust schwillt ganz schön an. Haben wir Montagabend noch gegen den Stadtteilverein aus Hamburg verloren, schießen wir am Samstag die Zebras aus Duisburg 1:6 ab und gegen Bochum fuhren wir den nächsten Dreier ein. Und Sonntag war es dann wieder mal soweit. Das Derby gegen den Todfeind aus dem Westen stand an. In der Früh habe ich brav meine zwei Kreuzchen gemacht, ehe es dann mit Kumpels gen Westvorstadt ging. Ich habe das Gefühl, das Aufgebot der Grünen oder inzwischen Blauen war diesmal nicht so hoch wie sonst aber das kann auch täuschen. Ist ja im Prinzip auch wurscht – leider gewöhnt man sich an die gepanzerten USKler und Konsorten und grübelt eigentlich auch gar nicht mehr darüber nach.
Der Block war wie erwartet, voll und eng wie immer aber wenn man rechtzeitig anreist und sich nicht noch ewig in irgendeiner Kneipe volllaufen lässt, kriegt man auch einen guten Platz. Was man in dem beschissenen Gästeblock halt gut nennen kann… Eigentlich sollte man meinen, dass bei solch einem Spiel nur Alles- oder zumindest Vielfahrer im Stehbereich anwesend sind aber wie schon letzte Saison in Würzburg oder bei den letzten Spielen gegen Regensburg und Aue zu sehen war, ist dem wohl nicht so… Ich sag jetzt lieber nicht mehr dazu, sonst reg ich mich bloß wieder zu arg auf.

OHHHHHHHHHHHH, DERBYSIEGER FCN! Das durften sowohl wir Glubberer als auch die Mannschaft vergangenen Sonntag im Ronhof grölen. Endlich haben wir die Ordnung wieder hergestellt und dem Pack aus der Westvorstadt endgültig aufgezeigt, was die Stunde geschlagen hat. 1:3 hieß es am Ende aus Sicht der Färdder und es hätte auch Unentschieden enden können – hat es aber nicht. Der Fußballgott war uns hold und der Ruhmreiche wurde mit einem Dreier belohnt. Ishak, Teuchert und Behrens schossen sich in die Herzen der Glubberer und die Seelen der Westvorstädter in den Abgrund. Fürth steht in der Tabelle dort, wo sie hingehören – nämlich ganz weit unten. Und da können sie auch gerne bleiben. Blöde Sprüche über „Nachbarschaftshilfe“ usw. können sich die Leute sparen. Diesen Fusionshaufen, der grad mal beim Derby gegen uns sein sogenanntes Stadion voll bekommt, brauchen weder die 1. noch die 2. Liga. Wirklich viel gibt es vom Derby nicht zu berichten. Der erwartete 3. Weltkrieg brach nicht aus, es wurden auch keine Kinder gefressen oder Zombiehorden durch die Westvorstadt geschickt. Das übliche Gefrotzel und Hassgesänge gegen das grüne Pack waren im Ronhof laut und deutlich zu vernehmen aber das war ja auch nicht anders zu erwarten. Von den Fürthern hingegen hat man so gut wie nichts gehört und wenn man dem Gehampel ein paar armseliger Gestalten nach urteilt, war der Support von den Grünpflanzen so gut wie nicht vorhanden. Aber auch das war nicht anders zu erwarten. Um aber natürlich dem Begriff der „neuen Dimension der Gewalt“ gerecht zu werden, muss erwähnt werden, dass sich ein unfassbar böser Mensch tatsächlich erdreistet hat, ein Bengalo zu zünden. Sowas darf natürlich nicht sein – ich hatte fürchterliche Angst um mein Leben und bin froh, gerade noch mit selbigem davon gekommen zu sein.

Richtig geil war es dann, als die Mannschaft, welche von UN mit den eigens für das Spiel angefertigten „Die Nummer 1 in Franken“ Schals ausgestattet wurde, mit uns feierte. Behrens und Valentini waren glaub ich echt im Rausch! Man hat aber allen die unsagbare Freude über diesen Sieg angesehen und die Jungs haben sich die Feierei auch verdient. Der Trainer hüpfte und klatschte abseits vor der Haupttribüne und als sein Team sich dann von uns verabschiedete, kam auch er in die Gästekurve und ließ sich feiern. Wie gesagt, ich muss meine anfänglich negative Meinung über Michael Köllner revidieren und bin gespannt, wie es mit unserem Glubb und ihm weiter geht. Das wichtigste Spiel der Saison bzw. Hinrunde ist gewonnen und mit stolz geschwellter Brust geht die 3er Serie am Samstag gegen Bielefeld hoffentlich weiter. In diesem Sinne: VON DER ELBE BIS ZUR ISAR, IMMER WIEDER FCN!

Über Tamara Braunegger

Tamara Braunegger

Schreibe eine Antwort

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*