Home / Fan-Block / Frauengeschichten

Frauengeschichten

Seit Freitagabend ist alles anders

Es ist nun ein paar Tage her, eine Zeit, die ich bewusst verstreichen ließ, ehe ich diesen Blogbeitrag verfasste. Noch immer ein wenig fassungslos über die Dinge, die passiert sein könnten und auch über das, was im Nachhinein zu lesen war. Aber zum Anfang. Um 19:15 Uhr war das Spiel von Turbine beim VfL Wolfsburg eigentlich schon gelaufen. Die Schiedsrichterin zeigte Genoveva Anonma die rote Karte. Warum, war uns im Stadion zu diesem Moment nicht klar.

zum Artikel »

Der Traum von Lissabon

Denk ich an Sonntag, wird mir ganz anders. Es kribbelt, mir wird warm und kalt zu gleich, im Magen wird mir flau. Dieses Gefühl kommt nicht etwa auf, weil ich am Wochenende in den Westen der Republik, ja schlimmer noch, nach Niedersachsen reisen muss, sondern weil meine Nervosität schlagartig zunimmt. 

Ich wache morgens mit einem Countdown im Kopf auf, zähle die Tage bis denn endlich der 27. April ist. Ab diesem Tag steige ich auf das Zählen der Stunden um, bis endlich 17:15 Uhr ist und Esther Staubli die wichtigsten 90 Minuten der Saison anpfeifen wird. 

Von diesem Moment an heißt es kämpfen für mindestens ein 1:1. Mehr ist nach einem 0:0 im Hinspiel nicht von Nöten, schließlich liegt der vermeintliche Auswärtstor-Vorteil nun bei Potsdam.  Wie gefährlich dieses Ergebnis aber auch sein kann, sah man am Ostersamstag. In diesem Spiel war alles möglich, von torreichen Unentschieden, bis hin zu einer kleineren Vorentscheidung für eine Mannschaft. 

zum Artikel »

Leverkusens schlechte Werbung für den Frauenfußball

Bayer Leverkusen ist nicht gerade als die Hochburg des deutschen Frauenfussballs bekannt. Und doch ist die Frauenabteilung des Werksclubs ein fester Bestandteil der Bundesliga, der es immer wieder versteht, den Großen ein Bein zu stellen. Zum Spitzenspiel gegen den 1. FFC Frankfurt hatte man sich etwas besonderes überlegt. Ein Doppelspiel mit den Männern, Kombi-Karten und der Familientag wurden ausgerufen. Alles ...

zum Artikel »

Ab sofort auch samstags

Es ist passiert, der Frauenfußball wird medial. Wer jetzt ins Stutzen kommt, dass er das schon wäre, hat auch recht. Doch neben der Nationalmannschaft, dem DFB-Pokal Finale und dem ein oder anderen UWCL-Spiel, gibt es jetzt auch Bundesliga zu sehen. Ab dieser Saison kann man an jedem Spieltag eine Partie live im Fernsehen verfolgen. Eine Präsenz in den Medien, wie es ...

zum Artikel »

Für immer Sportclub 07

In Neuenahr sind die Zeiten sind gerade nicht rosig. Aufgrund von finanziellen Problemen droht die Insolvenz und der Abstieg in die zweite Liga. In Folge dessen riefen die Fans den Slogan „Für immer Sportclub 07“ aus. Grund genug um die Fanszene des SC 07 Bad Neuenahr genauer zu beleuchten. 

zum Artikel »

Wirklich eine Wachablösung?

Mit dem VfL Wolfsburg wird erst der zweite „Männerverein“ im Frauenfussball deutscher Meister. 1976 war es der FC Bayern München, dem dies zum ersten Mal gelang. 2009 hätten sie dies fast wiederholt, erst am letzten Spieltag wurden sie abgefangen.  In der FAZ sprach man jetzt von Wachablösung, von klangvollen Namen, die Titel holen. Ob der VfL ein klangvoller Name ist, ...

zum Artikel »

Die verlorene Unschuld

Wir schreiben den 4. Spieltag der Frauenfussballbundesliga. Dieser 30.09.2012 sollte vielen in Erinnerung bleiben, wenn auch nicht in guter. Nach dem Abpfiff schrieben die Zeitungen von Skandal, von der verlorenen Unschuld des Frauenfussballs.

zum Artikel »

Hinter dem eigenen Anspruch

Eben noch freute man sich über die Punkte die Frankfurt hatte liegen lassen, jetzt steht man selbst wieder mit dem Rücken zur Wand. Denn dank der Niederlage gegen die SGS Essen muss am Mittwoch gegen den FFC schon fast ein Sieg her.  Doch wie soll das gelingen? Ich habe so meine Zweifel wie das werden soll. Nicht das ich der ...

zum Artikel »