Sa27May2017

rundumbeobachtungen
Back Aktuelle Seite: Blog Rundumbeobachtungen RUMPsteak mit Eis zum Nachtisch - Arminia gegen Kaiserslautern
Samstag, 18 März 2017 18:36

RUMPsteak mit Eis zum Nachtisch - Arminia gegen Kaiserslautern

geschrieben von 

Rundumbeobachtungen

Arminia und ihr Timing. Da hat der Rundumbeobachter sich schon Gedanken gemacht zum neuen luxemschweizer Trainer. ”Jazzy Jeff” wollte er ihn nennen und zum Spiel gegen Lautern so begrüßen, wie man einen Jazzy Jeff eben begrüßt:

...und dann wird er nicht rechtzeitig zum Lautern-Spiel vermeldet. Pööööh! Zumindest hatte der Lauterer Coach seinerseits eine gute Pointe im Vorfeld parat: Er wollte Arminia die Finger in die Wunden legen. Hahaaa, der Nobbs! Als ob der so viele Finger hätte, Hahaaa!

DSCFCK1

Wunden hin, Käsefinger her. Rumpi an der Seitenlinie, Flutlicht an, ”Optimismusbrause” (Block 3) am Start, der sich durch die Saison schlängelnde FCK ist zu Gast. Fabi feuert den ersten auf die Kiste von Pollersbeck, der heute einen Sahnetag erwischt- ”Da isser!...Neeein...”. Im großen und ganzen wirkt Arminia selbstbewusster als noch vor Wochenfrist, obwohl das Offensivspiel nicht unbedingt kreativ ist. Die in der Anfangsphase am häufigsten gesehene flüssige Bielefelder Ballstafette ist: Salger quer zu Behrendt- Behrendt quer zu Salger – Salger quer zu Davari – Davari quer zu Salger oder Behrendt – Da capo.

DSCFCK2

Es folgt die fast obligatorische Wir-werden-schläfrig-und-unzufrieden-Phase. Block 1 singt irgendwas vor sich hin. Block J brüllt ab und an mal los. Und unten: Salger quer zu Behrendt- Behrendt quer zu Salger – Salger quer zu Davari – Davari quer zu Salger oder Behrendt usw., das Spielgerät hat quer vor Arminias Sechzehner schon Spurrillen in den Grashybriden gerollt. ”Ihr Pfeifenraucher”, kommentiert Block 3, ”Warum kriegt Ihr in der eigenen Hälfte kein Aufbauspiel hin?”. Das Spielfeld teilt sich rund um die 25.Minute so auf: Defensive hinter der Mittellinie, Offensive irgendwo in der gegnerischen Hälfte, dazwischen der FC Kaiserslautern, der seinerseits nicht vorhat, etwas an dieser Aufteilung zu ändern. Die Pfälzer spielen die Taktik, die wir selbst aus Meierschen Zeitaltern gewohnt sind: Hinten sicher, vorne mal gucken.

DSCFCK3

Soest rules? Das Soest-Gesetz? War Rules schon mal in Soest? Die 800 Lauterer unter den 16.600 Almbesuchern liefern ordentlichen Support, obwohl sich einer ihrer Züge derbe verspätet und die aktive Szene erst zur 30.Minute im Stadion ist. Im Zug nach Hause schmieren sie sich Leberwurstbrote. Das hat mal Stil! Florian Hartherz schickt einen raffinierten 20-Meter-Schuß auf die Reise - ”Da isser!...Neeein...”- Keeper Pollersbeck hat einen Sahnetag mit Krokantstreuseln erwischt. Kurz darauf: ”Jaaa! Da isser!...Neeein...” – Staude und Hemlein mit den dicksten Chancen bisher, aber Keeper Pollersbeck hat einen Sahnetag mit Krokantstreuseln und fünf Kugeln Schokoladeneis erwischt.

DSCFCK7

Halbzeit. Glücksrad unter der Ost so: ”Einmal drehen 1 €”. Papa so: ”Willste mal drehen? Kannst’n Trikot gewinnen”. Nachwuchs so: ”Nö. Will kein Trikot.”. Zielgruppenorientiertes Marketing so: ”...Mist...”.

DSCFCK5

Nach dem Tee gleicht Arminia erstmal das Eckenverhältnis aus. Dann setzt sich Behrendt über links durch, spielt quer...und der Rest ist explodieren im Hemlein-Stil. Locke die Mannschaft, Fabi die Mannschaft, die Mannschaft die Süd und die Süd die Mannschaft – alles feuert sich an. Und es hilft. Die Blauen brechen diesmal nicht nach der Führung ein, sondern machen weiter. Schuppan hat eine Kopfballchance. ”Weitermachen!” – ”Kämpfen, Jungs!” – ”Deutscher Sportclub Allez!” – ”Abpfeifen!” – Die Alm ist angespannt. Aber seit langem ist es mal wieder eine positive Anspannung. Es brodelt! Und kaum einer bemerkt den perfekt segelnden Papierflieger:

DSCFCK6

Riesenchance für Fabi, doch Keeper Pollerbeck hat einen Sahnetag mit Krokantstreuseln und fünf Kugeln Schokoladeneis zum Aktionspreis erwischt. Die Stimmung ist hervorragend. Tom Schütz feuert die Süd an, die Süd feuert die Mannschaft an, die Mannschaft pusht sich untereinander – In dieser Phase des Spiels herrscht die  Aufbruchstimmung, auf die alles, was sich mit Arminia in Verbindung bringt, zwei Drittel einer Spielzeit gewartet hat. Die Eiskreationen gebühren eindeutig dem Lauterer Torwart. Arminia spielt nicht unbedingt wie Italienische Eisdiele, dafür aber mit der Wucht eines ganzen Kühlregals – und setzt die Cocktailkirsche oben drauf.

DSCFCK4

Tom Schütz, der Anfeuerer, die Stütze, der Standard-Spezialist, bringt einen Freistoß von links, und Schuppi (wenn auch aus dem Abseits) ist der Cocktailkirschenmann. Ihm, der gegen Aue noch der Pechvogel war, sei es wirklich gegönnt. Darf gerne symbolisch für die nächsten Spiele sein! Ein Doppel-Spaghettieis für Schuppi! Jetzt sind wir vollends im Zuckerrausch! Auf den Rängen und vor den Rängen! Da kann man sich endlich mal wieder Luxusprobleme gönnen. ”Macht was fürs Torvehältnis!”. Darf man heute, Arminia gönnt einem ja sonst soooo wenig. Mit Henri Weigelt dürfen wir dann noch ein Junior-Eis auf unserer Speisekarte begrüßen, bevor die Partie unter lautem ”Wir sind immer dabei” abgepfiffen wird.

DSCFCK8

Kaiserslautern unter Meier wie Arminia unter Meier. Defensiv und wenn’s verloren geht...möh.. Den Pfälzern auf jeden Fall viel Glück. Wir Bielefelder wissen, dass es mit Meierscher Taktik zumindest nicht brenzlig wird. Und Arminia ist (erstmal) wieder da! Mit einer in der ersten Halbzeit sicheren, in der zweiten Halbzeit mehr als überzeugenden Leistung hat sich Arminia zurückgemeldet. Da lassen Mannschaft und Alm gerne das heute etwas konzeptlose Feierritual über sich ergehen. Ob es eine Kramny-Befreiung oder ein gemeinschaftliches Aufrütteln war, sei dahingestellt.

DSCFCK9

Ein paar Trainerwitze kann man dann doch noch machen - Demnächst heißt es hoffentlich: Jazzy Jeff mit ”Boom Shake Shake Shake the Room!”. Carsten hat wieder RUMPsteak serviert. Mit Eis zum Nachtisch! Wenn man in dieser mauen Saison überhaupt einen ”Mann des Jahres” benennen kann, ist auf jeden Fall Carsten Rump. Danke!

Der goldene Klops des Tages geht an:

Meier auf den Zaun! Stellt Euch mal Käsebrötchen-Eis vor *blärg*

Jan-H. Grotevent

Jahrgang 1975.

Gefühlte Zuständigkeiten:

Arminia Bielefeld, Theorie und Satire der Fankultur und allgemeine Großmaulerei

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.