Mi29Mar2017

Back Aktuelle Seite: Aus der Kurve Stellungnahme Statements aus Stuttgart
Freitag, 09 November 2012 17:39

Statements aus Stuttgart

geschrieben von 

pyro1Beim VfB Stuttgart ist nach dem Sieg im Europapokal sportlich wieder alles auf einem guten Weg. Verärgert ist man über die Begleiterscheinungen des gestrigen Spiels in Kopenhagen. Inzwischen hat das Commando Cannstatt auf ihrer Webseite eine kurze Stellungnahme veröffentlich und auch VfB Präsident Mäuser gab ein gegenüber VfBTV und der ARD ein Statement ab.

Mäuser bezeichnet die Vorfälle wörtlich "zum Kotzen" und sieht dadurch die Gespräche hinsichtlich DFB Sicherheitspapier erschwert. "Da haben sich die Fans selbst einen Bärendienst erwiesen" so Mäuser. Verärgert ist er vorallem, da er den Dialog mit den eigenen Fans an sich als positiv bewertet. Die Vorfälle werden jedenfalls beim Fanausschuss-Treffen am kommenden Montag thematisiert. Gleichwohl rechnet er nicht mit Sanktionen für Fans bei den kommenden Heimspielen, unter anderem auch, da die Böller und Leuchtraketen - im Gegensatz zu Pyro-Fakeln - möglicherweise nicht auf das Konto des eigenen Anhangs gehen. Eine laut Mäuser abgesprochene "Prämie" für Fans in Höhe von 15.000€ sei aber nach Kopenhagen verspielt. Das gesamte Interview gibt es auf VfBTV

Das Commando Cannstatt verurteilt die Würfe aufs Spielfeld und Einsatz von Leuchtraketen und kündigt ebenfalls Gespräche im Fanausschuss an. Ebenfalls steht man vor und nach dem Spiel am Sonntag gegen Hannover für die Fanszene bereit.

Stellungnahme Commando Cannstatt (Quelle http://www.cc97.de/ )

Hallo VfB-Fans,

leider wurden beim Spiel unseres VfB in Kopenhagen aus dem Gästeblock Böller und Bengalos auf das Spielfeld geworfen und Leuchtraketen abgefeuert, sodass das Spiel für einige Minuten unterbrochen werden musste.
Ganz unmissverständlich: Aus unserem Bereich wurden keine pyrotechnischen Gegenstände geworfen und wir verurteilen sowohl die Würfe auf das Spielfeld als auch den Abschuss der Leuchtraketen in aller Deutlichkeit!
Diese Aktion hat dem Ansehen des VfB und seiner Fanszene erheblich geschadet und konterkariert die aktuellen Bemühungen zum Erhalt der Fankultur in Deutschland.
Wie im Rahmen der Pyrokampagne bereits geäußert, befürworten wir einen verantwortungsvollen Einsatz von Pyrotechnik in der Kurve, weshalb wir uns auch mehrfach öffentlich gegen das Werfen von Pyrotechnik, das Zünden von Böllern und den Abschuss von Leuchtraketen ausgesprochen haben.
Wir werden am Montag, den 12.11.2012, im Rahmen der regulären Sitzung des Fan-Ausschusses mit Vertretern des VfB das Spiel in Kopenhagen aufarbeiten. Darüber hinaus stehen wir euch am Sonntag sowohl vor als auch nach dem Spiel am Fahnenraum für Gespräche zur Verfügung.

Commando Cannstatt 1997

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Anpfiff

Bolzplatz

Fan-Block