Home / Lesestoff

Lesestoff

Manchester-Chronik „United“ eine passende Lektüre zum Boxing Day 2014

9. und 23. April 1997. Champions-League-Halbfinale. Borussia Dortmund gegen Manchester United. An jenen Tagen kam ich zum ersten Mal in meinem Leben mit dem Weltverein aus dem Norden Englands in engeren Kontakt. Rene Tretschok traf zum 1:0-Erfolg im Hinspiel, Lars Ricken zum 1:0-Auswärtssieg im Old Trafford. Borussias Jürgen Kohler stieg in diesen Duellen zum Fußballgott auf und brachte nicht nur ...

zum Artikel »

Lumpis Mosaik

Wenn Fans einen Fußballer lieben, lieben sie ihn für seine Bodenständigkeit und für seinen ehrlichen, beinharten Einsatz für den Verein. Die Geschichte des Andreas Lambertz.

zum Artikel »

„Tatort Fankurve“ – Fußball, Gewalt und Rechtsextremismus

Während die polizeilichen Statistiken zum Straftatenaufkommen im deutschen Fußball eine für den normalen Stadionbesucher generell gute Sicherheitslage belegen, steigerte sich in letzter Zeit die Aggressivität in Teilen der Fanszene. Dies führte bei einigen Vereinen zu einer Ausweitung von Hooliganaktivitäten, einer Verstärkung der Auseinandersetzungen zwischen Ultras und Sicherheitskräften oder einer stärkeren Präsenz von Rechtsextremisten. Der Sportreporter Klaus Blume hat diese Entwicklung thematisiert und sieht in „Tatort Fankurve“ ein Ausufern von „Fußball, Gewalt und Rechtsextremismus“.

zum Artikel »

Ein literarisches Denkmal für den SSC Neapel

Neapel – in keiner anderen Stadt Europas wird der Fußball wohl so gelebt wie in dieser süditalienischen Stadt. Der SSC Neapel ist mehr als nur ein Fußballverein, er ist das Lebensgefühl von Millionen Menschen, der Kitt im brüchigen Gefüge der sozialen Schichten. Der freie Journalist und langjährige Italien-Korrespondent des Sportmagazins „kicker“, Oliver Birkner, hat dem Verein nun ein literarisches Denkmal ...

zum Artikel »

„Kurvenrebellen“ – Ein Werk m i t und ü b e r Ultras bildet eine ideale Lektüre für die Winterpause

„Wieder einmal ein Buch über d i e Ultras?“ Diese Frage schießt einem unwillkürlich in den Kopf beim Blick auf das neue Buch des freien Journalisten Christoph Ruf. Unter dem Titel „Kurvenrebellen – Die Ultras – Einblicke in eine widersprüchliche Szene“ ist das Werk vor kurzer Zeit erschienen. Rund ein Jahr, nachdem die deutsche Ultra-Szene nicht zuletzt rund um die ...

zum Artikel »

„Fußballrowdies!“ – Interviews zur Geschichte der westdeutschen Hooligans

Die unter dem Begriff Hooliganismus bekannte organisierte Fußballgewalt kam zu Beginn der 1980er Jahre in Deutschland auf und war rund zwei Jahrzehnte lang ein auffälliger Teil des Stadionlebens. Eine Mischung aus intensivierter Polizeiarbeit, verbesserter Überwachung und modernisierten Spielstätten zwang erlebnisorientierte Fans jedoch zu Drittortbegegnungen „auf dem Acker“. Zudem verringerte eine Absorbierung unangepasster Jugendlicher durch die Ultra-Bewegung das personelle Potenzial der ...

zum Artikel »

Ein 608 Seiten starkes Mammutwerk als Muss für jeden FC-Fan

Pünktlich zum Weihnachtsfest legen die beiden Autoren Dirk Unschuld und Frederic Latz ein Werk vor, das bei jedem eingefleischten FC-Fan eigentlich ein Muss unterm Tannenbaum ist. Das 608 Seiten umfassende Mammutwerk ist unter dem Titel „Mit dem Geißbock auf der Brust – Alle Spieler, alle Trainer, alle Funktionäre des 1. FC Köln“ soeben erschienen. Jeder Spieler, der mindestens ein Pflichtspiel ...

zum Artikel »

Trautmanns fesselnde Biografie als Mahnmal für die Untaten Hitlerdeutschlands

Bert Trautmann – in England ein Held, in Deutschland dagegen vielen Fußballfans wohl eher unbekannt. Von 1949 bis 1964 hütete der gebürtige Bremer 15 Jahre lang das Tor von Manchester City. Mit dem Finale des FA-Cups zwischen seinen Citizens und Birmingham stieg Trautmann zur Legende auf: Beim 3:1-Erfolg zog sich der Keeper bei einem Zweikampf mit Peter Murphy einen Genickbruch ...

zum Artikel »

„The Secret Footballer“ berichtet aus der Premier League

Trotz der medialen Dauerberichterstattung erhält man nur selten ungeschminkte Einblicke in den Profifußball. Während ehemalige Topspieler zuweilen nach dem Karriereende Erinnerungen veröffentlichen, deren Verkauf sie durch Skandalgeschichten fördern, halten sich aktive Spieler aus Sorge vor Repressalien ihrer Vereine und Mannschaftskameraden in der Regel bedeckt. Hinsichtlich des englischen Fußballs besteht mittlerweile jedoch der glückliche Umstand, dass die Zeitung „The Guardian“ seit ...

zum Artikel »

Spannend wie ein Krimi – Dortmunder Fangeschichte wird lebendig

Viele Bücher sind schon über den BVB geschrieben worden; insbesondere in den vergangenen „Klopp-Jahren“ stieg die Flut an Publikationen über den Ballspielverein rasant an. Mit vielen dieser Produkte konnte man sich zwar die Zeit vertreiben, bleibende Eindrücke hinterließen jedoch die wenigsten. Vor einigen Wochen ist nun ein weiteres Buch über den BVB erschienen – nein, eigentlich nicht über den BVB, ...

zum Artikel »